Die Ports des C64

Serieller Port

PinFunktionSkizze
1SRQIN: Wenn Low: Serial Request In. Zeigt eine Anforderung auf dem Seriellen Bus anserial
2GND
3ATN: Serial Attention In/Out. Der Talker hält dieses Signal High
4CLK: Serial Clock In/Out. Takt für Datenübertragung
5DATA: Serial Data In/Out. Signal zur Datenübertragung
6Reset

Audio/Video

PinFunktionSkizze
1Luminanz: Helligkeitsignal z.B. für Monochrommonitorevideo
2GND
3Audio Out: Vom SID, für Monitor oder Stereoanlage
4Video Out: Composite Video Signal. z.B. für SCART Stecker oder Compositefähige Monitore oder TV
5Audio In: Mit Audio In vom SID verbunden. Zum durchschleifen von externen Audiosignalen
6Nicht verbunden
7Nicht verbunden
8Chroma: Farbsignal - Luminanz und Chroma oft als getrenntes Signal zum Farbmonitor

Joystick

PinFunktionSkizze
1Joystick Richtung 1joystick
2Joystick Richtung 2
3Joystick Richtung 3
4Joystick Richtung 4
5POT A/B Y: Führt über einen 4066 zu POTY am SID
6Button (Bei Port 1 auch mit LP am VIC verbunden)
7+5V (max 50mA!)
8GND
9POT A/B X: Führt über einen 4066 zu POTX am SID

Stromversorgung

PinFunktionSkizze
1GNDpowersupply
2GND
3GND
4Nicht belegt
5+5V
69V~
79V~

Expansionsport

PinFunktionSkizze
+5V+5V: max. 500mAexpansionport
+5V+5V: max. 500mA
IRQIRQ: Verbunden mit der IRQ-Leitung des Prozessors
R/WR/W: Wenn High: Leseoperation, wenn Low Schreiboperation auf dem Bus
Φ clDot Clock: Pixelclock des VIC (7.88 MHz)
I/O1I/O1: Low wenn eine Adresse im Bereich $DE00-$DEFF am Bus anliegt
GAMEGAME: Zeigt zusammen mit EXROM an welche Speicherbereiche durch ein ROM des Cardridges überblendet werden: Beide Low: $8000-$BFFF, GAME Low, EXROM High: $8000-$9FFF. Default: Beide High
EXROMEXROM: siehe oben
I/O2I/O2: Low wenn eine Adresse im Bereich $DF00-$DFFF am Bus anliegt
ROMLROML: Low wenn I/O2 und EXROM auf Low
BABA: Bus Availiable. Low solange der VIC den Bus nicht belegt
DMADMA: Wird dieser Pin auf low gesetzt dann stoppt die CPU nach dem nächsten Lesezyklus und gibt den Bus frei
D0-D7Datenbus Bit 0-7
ROMHROMH: Low wenn eine Adresse zwischen $A000 - $BFFF und $E000-$FFFF auf dem Adressbus liegt und gleichzeitig GAME und EXROM auf Low sind
RESETRESET: Resetleitung
NMINMI: Non Maskable Interrupt wenn Low
Φ2Φ2: Systemtakt
A1-A15Adressbus Bit 0-15

Userport

PinFunktionSkizze
+5Vmax. 500mAuserport
RESReset Eingang. Wird dieser auf Masse gelegt so erfolgt ein Kaltstart.
CNT1Counter für das serielle Schieberegister des CIA 1
SP1Daten Ein-/Ausgang für das serielel Schieberegister des CIA 1
CNT2Counter für das serielle Schieberegister des CIA 2
SP2Daten Ein-/Ausgang für das serielel Schieberegister des CIA 2
PC2PortControl des CIA 2. Wird für einen Taktzyklus Low wenn das Portregister B gelesen oder geschrieben wird. Zusammen mit FLAG2 für Hardwarehandshaking einsetzbar
ATNVerbunden mit der ATN Leitung des seriellen Bus (Bit 3, $DD00). Intern negiert, also Low wenn Bit 3 gesetzt
FLAG2Wird dieser Eingang auf Low gelegt, dann wird das Flag Bit (Bit 4) im Interruptcontrolregister des CIA 2 gesetzt. Gegenstück zu PC2 beim Hardwarehandschaking.
PB0Port B CIA2 Bit 0 ($DD01)
PB1Port B CIA2 Bit 1
PB2Port B CIA2 Bit 2
PB3Port B CIA2 Bit 3
PB4Port B CIA2 Bit 4
PB5Port B CIA2 Bit 5
PB6Port B CIA2 Bit 6
PB7Port B CIA2 Bit 7
PA2Port A CIA2 Bit 2 ($DD00)

Datasette

PinFunktionSkizze
MOTORDatasettenmotor Ein/Aus (P5 von 6510)datasette
READReadsignal von Datasette. Verbunden mit FLAG von CIA 1
WRITEWritesignal vom C64 (P3 von 6510)
SENSEWenn Low: Taste auf Datasette wurde betätigt. (P4 von 6510)
Pin A-FUnterseite gleich belegt wie Oberseite